Informationen für Eltern

Liebe Eltern,
crossover, die Jugendarbeit des Marburger Kreises, führt schon seit vielen Jahren erfolgreich Jugendlager durch. Viele Eltern haben uns schon ihr Vertrauen ausgesprochen und die Qualität von crossover Lager schätzen gelernt. Auf dieser Seite haben wir extra für Sie als Eltern ein paar Informationen über die Lager von crossover zusammengestellt.

Der Unterschied zwischen crossover und Jugendreisen-Anbieter

Es gibt auf dem Markt viele kommerzielle Jugendreisen-Anbieter. Diese Firmen beschäftigen mehrere Mitarbeiter aus der Reisebranche und arbeiten mit großen Reiseveranstaltern zusammen. Viele dieser Reisen gehen an bekannte Partyorte in Spanien oder in Italien.
Crossover bietet jedes Jahr um die 40 Lager in ganz Europa an, wobei wir bewusst die großen Eventorte meiden und Lagerhäuser suchen, in denen man in einer reizvollen Umgebung Zeit für Gemeinschaftserlebnisse haben kann.
Crossover ist auch kein Reiseveranstalter. Die Lager werden von den (von crossover ausgewählten) Leiter selbst konzeptioniert und durchgeführt. Dabei werden sie logistisch und inhaltlich unterstützt. Das Konzept von crossover geht weit über die Betreuung oder die Beaufsichtigung hinaus. Wir wollen Kindern und Jugendlichen einen genialen Urlaub, freundschaftliche Begleitung und auch altersgerechte inhaltliche Programmpunkte anbieten (mehr dazu unter Programm).

Auch im Preis unterscheiden wir uns von den meisten Jugendreise-Anbietern: crossover-Lager sind lediglich kostendeckend kalkuliert.

Leiter und Mitarbeiter

Die Leiter der crossover Lager werden von einem Team ausgewählt. Hierbei entscheiden wir nach Erfahrung in der Lagerarbeit, Alter, Reife, Verantwortungsbewusstsein, Leiterbegabung, …. Die Leiter der crossover Lager sind (außer den Hauptamtlichen selbst) ehrenamtlich tätig. Jeder Lagerleiter wird gecoacht und beraten.
Die Lagerleiter suchen für sich das optimale Team zusammen. Dabei achten sie auf die Mischung von jungen und erfahrenen Mitarbeitern. Im Durchschnitt kommt bei crossover auf vier Teilnehmer ein Mitarbeiter. Dieser so genannte „Mitarbeiterschlüssel“ von 4/1 ist im Vergleich zu anderen Lageranbietern sehr hoch. Für unsere Mitarbeiter und Leiter bieten wir im Jahr mehrere Mitarbeiterschulungen zu verschiedenen Themen an. Alle unserer Mitarbeiter sind Christen und besuchen regelmäßig Gemeinden oder Bibelkreise.
Ein Wort noch zu unseren Köchen. Die meisten Lager finden in Selbstversorger-Häusern statt. Dort werden wir von unseren erfahrenen ehrenamtlichen Köchen mit Liebe bekocht.

Anfahrt/Anreise

Die Anfahrt zu den Lager ist je nach Ort verschieden. Wenn nicht anders erwähnt, startet das Lager normalerweise in der Nähe der Anmeldeadresse. Bei „eigener Anreise“ bringen Sie ihr Kind grundsätzlich selbst zum Lagerort. Gerne unterstützen Sie unsere Leiter bei der Organisation der Anreise oder dem Bilden von Fahrgemeinschaften.
Bei der Anfahrt mit Reisebussen arbeiten wir mit erfahrenen Unternehmen zusammen. Auf die angemessene Anzahl von Fahrern, die Einhaltung der Lenkzeiten und den guten Zustand der Busse legen wir großen Wert.
Teilweise wird die Anfahrt auch in Kleinbussen oder Autos organisiert. Auch hier achten wir selbstverständlich auf die Fahrpraxis der Mitarbeiter, den guten Zustand der Fahrzeuge und genügend Pausen.
Über Details bezüglich der Anreise informiert sie meist der Text in unserem Prospekt. Ansonsten wenden Sie sich bei Fragen doch bitte direkt an die Lagerleiter.

Programm

Unsere Lagerteams haben immer das Ziel, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Jedes Lagerteam trifft sich vor dem Lager, um diese inhaltlich und organisatorisch vorzubereiten. Dabei setzen wir auf ein gutes Gleichgewicht von sportlichen und kreativen Angeboten, sowie von Freizeit und Programm. Besonders liegt uns das Zusammenwachsen der Gruppe am Herzen. Wir erleben es oft, dass schon nach wenigen Tagen das crossover-typische „Gemeinschaftsfeeling“ aufkommt, das einen engen Zusammenhalt und einen hohen Spaßfaktor beinhaltet. Crossover ist eine christliche Lagerarbeit. Uns ist es ein Anliegen über wichtige Themen des Lebens und des Glaubens ins Gespräch zu kommen. Deshalb gehören in jedem Lager Referate, Gesprächsgruppen (teils mit Bibeln) und gemeinsames Singen zum Programm. Hierbei ist uns sehr bewusst, wie leicht man Kinder und Jugendliche beeinflussen kann. Deswegen betonen wir immer wieder, dass wir über unsere Erfahrungen mit Gott und dem Leben berichten, und dass jeder Teilnehmer selbst entscheiden muss, was er glaubt oder nicht. Die „christlichen Programmpunkte“ nehmen meist nur einen kleinen Teil des Tages in Anspruch. Wir wünschen uns, dass alle Teilnehmer an den gemeinsamen Programmpunkten teilnehmen.

Verpflegung/Unterbringung

Die Standards der crossover-Lagerhäuser sind sehr unterschiedlich. Wichtig ist uns immer, das Haus und Gelände sauber und sicher sind. Die Unterbringung erfolgt in – nach Geschlechtern getrennten – Mehrbettzimmern. Gerade im südlichen Ausland entsprechen die Ausstattungen der Häuser nicht immer deutschen Standards (z.B.teilweise keine Schränke). Aber durch die langjährige Erfahrung von crossover haben wir mittlerweile eine gute Auswahl an Häusern zusammengestellt.

Die Verpflegung in crossover Lager umfasst normalerweise drei Mahlzeiten und Getränke. Unsere Küchenteams geben ihr Bestes, um frische, gesunde und natürlich leckere Speisen zuzubereiten.
Auch wenn die meisten Aktivitäten und die Verpflegung im Preis inklusive sind, empfiehlt sich ein Taschengeld von 20-40 Franken (je nach Alter des Teilnehmers und Länge des Lagers).
Es ist für uns selbstverständlich, dass die Teilnehmer bei gelegentlichen Küchendiensten und beim Putzen des Hauses miteinbezogen werden.

Regeln/Aufsichtspflicht/Alkohol/Zigaretten

Die crossover-Teams sind sich der Verantwortung sehr bewusst, die Sie als Eltern uns für die Zeit des Lagers übertragen haben. Deswegen liegt uns die Sicherheit und die Gesundheit aller Teilnehmer sehr am Herzen. Das hat zur Folge, dass wir in jedem Lager Regeln haben, die ein gutes Miteinander ermöglichen.
Zum Thema Alkohol und Zigaretten achten wir streng auf die Einhaltung des schweizerischen Jugendschutzgesetzes. Auch bei über 18-jährigen tolerieren wir keinen übermäßigen Alkoholkonsum. Drogen sind auf allen crossover Veranstaltungen verboten.
Das Wohl unserer Teilnehmer, in Vereinbarkeit mit den rechtlichen Verordnungen und unseren christlichen Werten, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Wir hoffen Ihnen als Eltern hiermit ein paar wichtige Informationen gegeben zu haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Ihr Kind für eines unserer Lager anmelden würden. Denn wir denken, dass Jugendlager ein wichtiger Schritt in der Entwicklung eines Kindes oder eines Jugendlichen sein können.
Bei konkreten Fragen zu Lager wenden Sie sich bitte direkt an die Lagerleiter.
Für allgemeine Fragen zur crossover-Arbeit, Kritik, Anregungen oder Lob, stehen Ihnen Luky Schär gerne zur Verfügung.